Unsere Heimat? Wer möchte nicht im Leben bleiben - Videos für die Rauminstallation von Thomas Bratzk

In der Ausstellung »UNSERE HEIMAT? WER MÖCHTE NICHT IM LEBEN BLEIBEN« zeigt der Berliner Künstler THOMAS BRATZKE eine Rauminstalltion mit Video, Ton und Objekten, in der er dazu einlädt, sich mit einem subjektiven Heimatverhältnis auseinanderzusetzen. Chorschüler*innen der 6. Klasse des Berliner Händel-Gymnasiums für Musik nähern sich in Chorproben und szenischem Spiel dem immateriellen Kulturgut einer deutsch-sozialistischen Vergangenheit an. Es ist jene Schule, an dem der DDR-Komponist Naumilkat 1951 das bekannte Lied »Unsre Heimat« mit dem Kinderrundfunkchor für das Volk vertonte.

Kamera und Schnitt: Branka Pavlovic

Featured Posts
Recent Posts